Februar  2011

 

Nach einer Woche ohne funktionierende Klimaanlage sind wir schon ein wenig ungeduldig, dass noch keine Reparatur erfolgt ist, denn die Raumtemperatur in unserem Appartement hält sich beständig bei 30° - viel zu warm zum Schlafen! Erst ein Trick bringt die heiß ersehnte Kühlung: Sicherungen ausschalten und alles neu starten – kaum zu glauben: es gelingt!  

 

Viel zu heiß ist es uns auch für das Perth Beer Fest. Im Supreme Court Garden suchen wir bei 37° hauptsächlich Schatten, denn die ‚Flaschensitzung‘ startet in brütender Mittagshitze, die monotonen Beats des DJs verbessern die reizlose Stimmung auch nicht und das eingeflogene Oktoberfestbier sorgt im knallheißen Februar viel zu flott für einen Brausekopf.

 

 

Die hier üblichen Bierglasgrößen - middies, pots, schooners, pints, handles, ponies, cans, stubbies or jugs – kommen nicht zum Einsatz, eine echte Bayerische Maß allerdings auch nicht, sondern man probiert mit 60 cl, genießt kühle 200cl oder stürzt 400cl schnell hinunter, bevor das Bier in Plastikbechern warm wird.

 

 

 

 

Am Abend zuvor verfolgten wir das Straßenspektakel: Les Girafes – eine ausgelassene Truppe französischer Künstler, die mit neun riesigen Giraffen, Clowns, Akrobaten und einer Opernsängerin für Konfetti-explosionen und Zirkusatmosphäre sorgten. Die Veranstaltung war gut besucht und verwandelte die sonst eher ruhigen Plätze in eine aktionsgeladene Szenerie.  

 

 

 

 

 

 Das heimliche Anliegen der Compagnie Off, mit ihrer Performance für Freude, Verwunderung und ein besonderes Erleben in alltäglichen Orten zu sorgen, ging jedenfalls auf: Northbridge war einmal mehr ein Ort ungewöhnlicher Unterhaltung und vieler Besucher, die in dieser sehr warmen Sommernacht durch den Stadtteil bummeln.   

 

 

 

Erstmals sehen wir auch eine Vorstellung im His Majesty’s Theatre. Zur Eröffnung 1904 galt dieses Theater als das größte in Australien und konnte 2500 Besucher aufnehmen. Inzwischen mehrfach renoviert und mit moderner Technik ausgestattet, zeigt sich ganz aktuell die barock anmutende Fassade in neuem Glanz.  

 

 

 

 

War das Haus in seinen Anfängen Raum für traditionelle Shakespeare-Stücke, Opern, Filmvorführungen, politische Versammlungen  und auch ein Gastspiel der Beatles, so dient es inzwischen regelmäßig dem West Australian Ballet und der West Australian Opera als Aufführungsstätte. Wir haben hier aus dem vielfältigen Angebot des Perth International Arts Festival die Berliner Schaubühne mit ‚Trust‘ gesehen und waren sicherlich in deutlicher Minderheit als es darum ging, die deutsch gesprochenen Texte auch ohne eingeblendete Übersetzung zu verstehen.

 

 

Den Amerikaner Taylor Mac haben wir auf der Open Air Bühne der Becks Music Box gesehen und konnten seinen Ideen von ‚geplanten Überraschungen‘, seinen sehr menschlich-tragischen Liedern und seinen sympathisch vorgetragenen Geschichten und Ansichten sprachlich gut folgen. In seiner exzentrischen Ausstattung (part drag - part rag) hat er selbst sehr anschaulich für flitterndes Beiwerk und prachtvolle Fummel geworben, die die extravaganten Drag Queens in ihrem nachfolgenden Wettbewerb ebenfalls zu bieten hatten.  

 

 


 

 

 
91170